Kontaktieren Sie uns

Besuchen Sie uns – nur auf Anmeldung

Showroom Industriestrasse 33
CH-8304 Wallisellen
tel: +41 (0)55 266 1020
fax: +41 (0)55 266 1024
eMail: info@adega. ch

 

Geschäftsadresse

Adega GmbH
Hörliweg 1716
CH – 9053 Teufen

Folgen Sie uns auch hier

Kassensysteme Software für die Touchscreen-Kasse und das mobile Kassensystem

Kassensysteme Software für die Touchscreen-Kasse und das mobile Kassensystem
19. Mai 2019 Andrea Keller

Kassen können weit mehr als kassieren

Kassensysteme benötigen eine moderne Kassensoftware, welche alle Kassen-Funktionen und noch vieles mehr bieten und vom Bediener perfekt bedient werden kann. Das moderne Kassensystem beherrscht neben Scanning der Artikel, Aktionen und Promotionen und Kundenkarten auch alle Zahlungsarten in gemischter Form. Hinzu kommen Warenwirtschaft-Funktionen auf der Kasse wie Wareneingang, Bestandskorrektur, Filialumlagerung oder Inventur.

 

Echtzeit Kassensystem offline fähig?

Alle Funktionen müssen sofort verfügbar sein, alle Daten müssen aktuell sein, alle Belege sofort auf dem Server verbucht sein, alles muss in Echtzeit laufen, so dass am Schluss selbst der Tagesabschluss automatisiert werden kann. Echtzeit-Systeme werden oft mit online-Systemen verwechselt. Online-Kassenysteme sind i.d.R. nicht offline-fähig. Aber ein echtes Kassensystem muss auch ohne Server arbeiten können. Dank eigener Datenbanken, kann es die meisten Funktionen offline ausführen. Sobald die Netzwerkverbindung wieder besteht, geht die Kasse auch wieder online.

 

Kassensystem und die Finanz-Buchhaltung (Fibu)

Das Kassensystem erzeugt Belege für die Buchhaltung. Barbelege wandern meistens als Summenbelege konsolidiert in die Finanzbuchhaltung. Kauf auf Rechnung erzeugt auf der Kasse einen Debitorenbeleg. Dieser muss als Ganzes in die Debitorenbuchhaltung zur Nachverfolgung. Wareneingänge erzeugen Kreditorenbelege für die Kreditorenbuchhaltung. Daneben gibt es Belege für den Kassenstock, die Abschöpfung, die Tresorbestände und Bewegungen und für alle weiteren Ausgaben, welche über das Kassensystem gebucht werden können. Fazit: eine Kasse benötigt einen Kontenplan, dann kann sie buchen. Die Fiskalisierung der Kasse ermöglicht den Betrieb nach den Gesetzten der jeweiligen Finanzbehörden eines Landes.

 

Filial-Bestände auf dem Kassensystem – Kasse als Infosystem

Das Kassensystem ist gleichzeitig ein Informationssystem, auf welchem nebst allen Artikelangaben auch Bestände  der eigenen Filialen und der Filialen im Umkreis eingesehen und genutzt werden können. Fehlt ein Artikel in einer bestimmten Grösse oder Farbe, wird er mittels Filialumlagerung aus einer anderen Filiale besorgt. Werden Artikel verkauft, müssen die Bestände in Echtzeit (real time) abgebucht werden können, damit die Nachlieferung (Replenishment) oder Bestellung beim Lieferanten optimal erfolgen kann.

 

Kassensystem für die interne Abrechnung

Kassensysteme können genutzt werden, um die Arbeitszeit der Mitarbeiter/innen zu erfassen. Dazu erhält das Kassensystem einen Badge- oder Fingerprint-Leser oder der Bediener muss sich mit einem Code identifizieren. Verkäufe und Umsätze werden ebenfalls auf die Verkäufer oder Bediener gebucht. Diese Buchungen erlauben eine Provisionsberechnung oder einen Bonus als Provision abzurechnen.

mobile Kassensysteme

Die Kassensoftware kann auch als App auf mobilen Endgeräten wie Smartphones oder mobiler Kassenhardware betrieben werden. Dabei wird entweder ein Scanner oder die Kamera zur optischen Erfassung der Barcodes genutzt. Professionelle mobile Kassensysteme sind für die jeweilige Plattform – Apple iOS für iPad oder iPhone, Android für Samsung oder Huawei etc. und Windows von Microsoft – entwickelt worden, um die beste Performance und Stabilität zu gewährleisten. Online-Systeme auf Basis von Browser-App’s, welche als HTML und Javascript Webseiten arbeiten, sind ungeeignet als Kassen-App, da ihr Verhalten und die Bedienung nicht erwartungskonform sind und viele Fehlbedienungen die Folgen sind.

 

Self-Checkout und Self-Scanning Kassensysteme

Die Kassensoftware für Self-Checkout-Systeme unterscheidet sich hauptsächlich in der Benutzeroberfläche und Benutzerführung, jedoch kaum in den Funktionen, Berechnungen und Steuerung der angeschlossenen Geräte. Deshalb nutzt eine Selfcheckout-Kasse dieselben Programmbausteine wie die bediente Kasse. Das Kassensystem kann mittels Steuercodes oder Steuerschlüssel von der bedienten Kasse und eine Self-Scanning Kasse umgeschaltet werden.

 

 

0 Kommentare

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*